Galapagos Kreuzfahrten

Kreuzfahrtschiff
Katamaran
Schiff am Pinnacle Rock
Motoryacht

Als Charles Darwin, die Galapagos-Inseln am 17. September 1835 erreichte, wusste er noch nicht, dass ihn die einzigartige Flora und Fauna zur Evolutionstheorie inspirieren sollte. Deren Veröffentlichung im Jahre 1859 revolutionierte die Wissenschaft. Heute kann man den Spuren Darwins folgen und im Rahmen einer Kreuzfahrt einzelne Inseln des Archipels besuchen und in kleinen Buchten mit weißen Sandstränden ankern. Auf den Überfahrten zwischen den Inseln kann man nach Walen, Delfinen und Fregattvögeln Ausschau gehalten und sich auf dem Sonnendeck entspannt werden. Auf den Landgängen vermitteln speziell ausgebildeten Naturführer Gruppen bis maximal 16 Teilnehmern (Nationalpark-Vorschrift) einen Einblick in die Flora und Fauna welche großteils endemisch ist. Die Kreuzfahrten führen dazu zu den schönsten und tierreichsten Plätzen des Galápagos-Archipels, die alle vom Nationalpark jährlich ausgewählt und für jedes Schiff einzeln genehmigt werden. Es gilt zu beachten, dass mit wenigen Ausnahmen die meisten Reisen in Galapagos auf Englisch und Spanisch geführt werden.

Kreuzfahrt-Kategorien

Insgesamt macht es die nicht immer ganz nachvollziehbare Einteilung der Schiffe, in die lokalen Kategorien manchmal etwas schwierig, den Komfort derer einzuschätzen. Dennoch hier der Versuch eine grobe Beschreibung der Schiffsklassen zu geben, wobei die aufgeführten Kreuzfahrten nur als Beispiele für die jeweilige Klasse dienen, ohne dabei jedweden Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben (aktuell sind 79 Kreuzfahrtschiffe im Nationalpark registriert). Alle aufgeführten Schiffe haben durchweg  sehr positive Kritiken von Reisenden bekommen und bieten ihrer jeweiligen Kategorie entsprechend ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Wann buchen?

Die kostenintensive Umsetzung der strikten Nationalparkregeln zum Schutz dieses besonderen Ortes, machen die Inseln zu einem exklusiven aber auch immer beliebteren Reiseziel und die Verfügbarkeiten sind oftmals gering. Daher empfiehlt es sich, eine Galapagos Reise so früh wie möglich zu buchen um Plätze auf der Wunschkreuzfahrt zu sichern. Gleichwohl können mitunter auch besondere Angebote gebucht werden, welche manchmal, aber nicht immer, gesenkte Preise beinhalten und die gleiche Qualität in Service und Leistung wie die regulären Reisen bieten. Preissenkungen werden angeboten um besondere oder neue Produkte zu bewerben oder um noch freie Plätze kurzfristig als Last Minute Angebot zu füllen.

Leistungen & Zusatzkosten

Die Kreuzfahrten beinhalten in der Regel die Transfers in Galapagos (Flughafen – Schiff – Flughafen), die Kreuzfahrt an Bord der ausgewählten Yacht in einer Doppelkabine mit Privatbad, drei Mahlzeiten pro Tag und Exkursionen zu den Inseln mit einem englisch-/ spanischsprachigen Naturführer. Des Weiteren fallen folgende Kosten an, für:

  • die Organisation der Flüge zu bzw. von den Inseln, welche kann man in der Regel über das Schiff buchen kann, was ca. US$ 520 pro Person kostet;
  • die Eintrittsgebühr von US$ 100 pro Person für den Galapagos Nationalpark, die bei der Ankunft in Galapagos am Flughafen gezahlt wird;
  • und die TCT Touristenkarte, von US$ 10 pro Person, die beim Abflug am Flughafen auf dem Festland zu zahlen ist.

Weitere Kosten können für Getränke, persönliche Ausgaben (wie Souvenirs etc.) und eine gute Reiseversicherung (unbedingt vor der Reise abschließen, auch wegen der sehr strikten Storno-Bestimmungen der Schiffe) entstehen.

Besuche & Landungen

Bei den Landungen unterscheidet man zwischen Trocken- und Nasslandungen. Bei den Trockenlandungen steigen die Reisegäste vom Beiboot aus auf Felsen, einen Steg oder einen Kai; bei den Nasslandungen nähert sich das Beiboot Sandstränden an denen man durch etwa knietiefes Wasser an Land watet.

 

Frühstück im Freien Galapagos

Kleiderordnung & Gepäck

Auf allen Reisen zu den Galapagos-Inseln ist die Kleiderordnung informell (Luxus-und Ersteklasse) bis sehr informell (alle übrigen Reisen). Wichtig sind Sneakers (Segeltuchschuhe), kurze und lange Hosen, leichte kurz- und langärmelige Hemden, Schwimmkleidung, ein breitkrempiger Hut und ein leichter Pullover oder Jacke für die durch die Meeresbrise manchmal frischen Abende, sowie Sonnencreme, Sonnenbrille und reichlich Speicherkarten. Die Beschränkung für Reisegepäck auf Flügen nach bzw. von Galapagos beträgt 20 kg pro Gepäckstück (Koffer, Rucksack, Packsack etc.) und 6 kg für Handgepäck. Zusätzliches Gepäck kann man während der Galapagos Reise im Hotel in Quito oder Guayaquil lagern, oder gegen Aufpreis als Übergepäck aufgeben.