Zusatzinformationen

Weitere wichtige Informationen:

Sprachen in Ecuador

Sprache

Die Landessprache Ecuadors ist Spanisch. Viele Indios im Hochland der Sierra sind jedoch zweisprachig. Neben Spanisch sprechen sie Quechua. In den Regenwäldern leben Indios, die noch andere, ureigene Sprachen und Dialekte sprechen. Allerdings kommt man gerade in den größeren Städten auch sehr gut mit Englisch aus

Öffnungszeiten der Post in Quito

Öffnungs- und Geschäftszeiten

Die gängigen Geschäftszeiten sind:

  • Montag – Freitag: 8 – 12 Uhr und 14 – 18 Uhr
  • Sowie am Samstag: 8 – 12 Uhr.

Gerade in sehr heißen Regionen kann die Siesta auch mal länger dauern, öffentliche Einrichtungen haben in der Regel durchgehend auf.

Private Läden haben oft auch abends oder an Feiertagen geöffnet. Kleine Läden auf dem Lande besitzen selten feste Öffnungszeiten. Sobald jemand aus der Familie da ist, steht der Laden offen.

Öffnungszeiten der Banco Pichincha in Quito

Banköffnungszeiten in Ecuador sind in der Regel:

Montag – Freitag von 9 – 16 Uhr bzw. 16:30 Uhr.

Zeitverschiebung

Der Zeitunterschied zwischen Ecuador und Deutschland (MEZ) beträgt zur Sommerzeit von Ende März bis Ende Oktober -7 Stunden (Galapagos -8 Stunden). Wenn es in Deutschland 12 Uhr mittags ist, ist es in Ecuador 5 Uhr am Morgen (Galapagos 4 Uhr am Morgen). Während der Winterzeit (MEZ) zwischen Ende Oktober und Ende März beträgt die Zeitverschiebung nur -6 Stunden (Galapagos -7 Stunden).).
Eine spezielle Sommerzeit wie in Europa gibt es in Ecuador nicht.

Internetcafe

Kommunikation · Telefon · Internet

Gespräche nach Europa kosten etwa 45 Cent pro Minute. Außerdem kann man auch Telefonkarten kaufen oder in einem der zahlreichen Internetcafés in Quito nach Hause telefonieren. Übers Internet kostet eine Minute etwa 16 Cent.

Vorwahlen von und nach Europa

  • Nach Ecuador: 00593 (Quito: +2+Nummer)
  • Nach Deutschland: 0049
  • In die Schweiz: 0041
  • Nach Österreich: 0043

Um den Kontakt nach Hause während einer Reise über E-Mail aufrechtzuerhalten, oder sich über das Geschehen in aller Welt zu informieren, empfiehlt sich vor allem das Internet. In den großen Städten Ecuadors, vor allem in Quito haben sich zahlreiche Internetcafés angesiedelt, die eine Stunde Nutzung für etwa 80 Cent anbieten. Zudem kann über das Internet günstig nach Europa telefoniert werden. In Quito befinden sich die meisten Internetcafés in der Mariscal, wo auch viele Bars zu finden sind.

Die Handy-Frequenzen in Ecuador sind 3G 850 und GSM 850. Die wichtigsten Mobilfunkbetreiber sind Movistar und Claro. Von diesen kann man sich eine SIM-Karte für nationale Telefonate kaufen (US$ 6). So spart man die teuren Roaming-Gebühren in Ecuador.

Poststelle in Quito

Postdienste

Post nach Europa ist mindestens 10 Tage unterwegs und wird meist schneller befördert als Briefe aus Europa. Ein Luftpostbrief von Quito nach Europa dauert etwa 1 Woche. Aktuell ist es am sichersten Postsendungen in den Postämtern in Quito oder Guayaquil aufzugeben – am Besten als Einschreiben (Certificado).

Wichtige Sendungen ins Ausland können ebenfalls über DHL, UPS oder Servientrega Internacional verschickt werden, allerdings sind diese deutlich teurer als die reguläre Post.

Steckdose in Ecuador

Stromversorgung

Es gibt 110 V Wechselstrom mit amerikanischen Steckern. Ihre Elektrogeräte sollten daher auf 110 V umschaltbar sein. Einen Adapter für die speziellen Steckdosen erhalten Sie in vielen Elektrofachgeschäften, besser ist allerdings Sie bringen die entsprechenden Adapter von zu Hause mit.

Foto & Film

In allen Städten kann man mittlerweile problemlos die gängigsten Speicherkarten kaufen. In vielen Internetcafés ist es möglich, Fotos von Digitalkameras herunter- und ins Internet hochzuladen oder auf CDs zu brennen. Die Stromspannung beträgt 110 V und in vielen Hotels gibt es Steckdosen die beide, amerikanische und europäische, Stecker akzeptieren. Es können daher normalerweise problemlos Akkus für Digitalkameras und ähnliche Elektrogeräte aufgeladen werden.

Versicherungen

Wir empfehlen Ihnen dringend, eine Reisekranken- und Rückholversicherung abzuschließen. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine solche nötig wird, ist zwar äußerst gering, doch sollte dieser Fall eintreten, können dabei Kosten in sechsstelliger Höhe entstehen.

Darüber hinaus raten wir auch zu einer Reiserücktrittsversicherung. Auch der Abschluss einer Reisegepäckversicherung zum Schutz gegen Diebstahl und Verlust ist anzuraten. Diese Versicherungen sind in jedem Reisebüro buchbar. Über Preise und Bedingungen können sie sich ebenfalls im Reisebüro oder den Versicherungsunternehmen (z. B. www.reiseversicherung.de) informieren. Prüfen Sie ebenfalls die Leistungen Ihrer Privathaftpflicht- sowie Ihrer Unfallversicherung. Bei Buchung über einen Reiseveranstalter, berät dieser Sie gerne.

Geselliger Abend auf einem der Kreuzfahrtschiffe

Kleiderordnung auf den Kreuzfahrten:

Auf allen Reisen zu den Galapagos-Inseln ist die Kleiderordnung informell (Luxusklasse und Erste Klasse) bis sehr informell (alle übrigen Reisen). Wichtig sind Sneakers (Segeltuchschuhe), kurze und lange Hosen, leichte kurz- und langärmelige Hemden, Schwimmkleidung, ein breitkrempiger Hut und ein leichter Pullover oder Jacke für die Abende.